Vorsicht vor Greifvögeln!

Nun, da es zu dieser Jahreszeit bereits früh dunkel wird, sind viele von uns gezwungen mit ihren Vierbeinern im Dunkeln den letzten Spaziergang zu machen. Wenn man diese Gassirunde in der Nähe eines Waldes, oder im Wald absolviert lauert eine eventuelle Gefahr für unsere Kleinhunde nicht nur im Unterholz, nein, sie droht auch aus der Luft.

Toffee, eine 3,5 Kilo schwere Chihuahuahündin blieb gestern Abend etwas hinter ihrem Rudel zurück, gab es doch so interessante Dinge zu erschnüffeln. Sie war in Sichtweite und wollte gerade zum Rudel aufschließen, als plötzlich ein Schrei zu hören war und ihr Besitzer nur noch den Schatten eines Uhus wahrnahm. Dieser große Raubvogel hatte sich lautlos die kleine Hündin geschnappt und verschleppt. Ein Alptraum! Stundenlang wurde mit Freunden nach ihr gesucht, aber es fehlt jeder Spur. Das Telefonat mit einem Jäger und einem Falkner lässt leider keinen Raum auf Hoffnung, die Maus lebend zu finden.

Wenn man gezwungen ist im Dunkeln mit kleinen Hunden im Wald oder in der Nähe dort zu gehen, leint eure Hunde bitte an! Das Schicksal, das Toffee und ihre Familie getroffen hat, sollte sich nicht wiederholen.

In Gedenken an Toffee, eine tolle, kleine und lebensfrohe Chihuahuahündin. Eine Hündin, die als Welpe wegen Überanstrengung abgegeben wurde und so in die Obhut unseres Vereins kam. Bald darauf wurde sie von ihrer Familie entdeckt und lebte fortan in einem Kleinhunderudel. Hier durfte sie Hund sein, nahm mit ihren Kumpels und Menschen erfolgreich an Agilityturnieren teil und war oft auf großer Fahrt und entdeckte die Welt.

Unsere Gedanken sind bei Toffee und ihren Menschen.
 

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden