Ankunft am 9. Dezember 2017

Wenn die »Rosinante« schlapp macht ...

Ein wenig turbulent verlief die Abholung der drei Kätzchen Olivia, Luna und Freya am vergangenen Samstag: 

Unser Teammitglied Barbara war wie immer sehr zeitig losgefahren. Im Dezember muss man schließlich mit ungünstiger Straßenbedingungen und auch Staus rechnen. Der Himmel war grau, teilweise gab es schon Schneeschauer auf der Strecke.

Der Zeitpuffer bis zur Ankunft in Holzgerlingen (bei Stuttgart) hatte sich aber aufgrund der guten Verkehrslage auf knapp 1,5 Stunden ausgedehnt. Sie beschloss, eine kurze Verschnaufpause einzulegen.

Also schnell bei Ulm Ost rechts raus auf einen schnellen Kaffee und zurück in ihr kleines Schnauferl, Spitzname: »Rosinante«. Doch beim Drehen des Zündschlüssel tat sich nichts, gar nichts. Obwohl sie schon viele Kilometer gefahren war, hatte sich die Batterie offensichtlich schlagartig komplett entladen. Anlasser, Tacho, Türschlösser ... alles ohne Strom: »Rosinante« machte komplett schlapp.

Au Backe! Der Pannendienst würde voraussichtlich bis zu 90 Minuten brauchen, um zur Hilfe zu eilen, dann wären es noch ca. 70 weitere Minuten zu fahren. Pünktlich nicht mehr annähernd zu schaffen!

Erst einmal die WhatsApp-Gruppe für den aktuellen Transport von »Dogs on Road« informiert. Und sofort klingelte das Telefon und eine sehr nette Dame fragte, wie sie helfen könne. So sind halt Tierschützer! Auch »Dogs on Road« versicherte, »kein Problem, wir kriegen das schon hin!«.

Über den doch etwas zeitiger eintreffenden Pannendienst freute sich dann nicht nur Barbara. Zufällig war auch eine andere Dame mit ihrem Auto auf dem selben Parkplatz liegen geblieben und wartete ebenso auf Hilfe, die aber für deutlich später avisiert war.

Das Stoßgebet, es möge bitte nur die Batterie sein und nicht die Lichtmaschine, ist wohl irgendwie erhört worden, aber leider gehört in so ein kleines Auto eben auch eine derart kleine Batterie, dass der Pannendienst keine passende dabei hatte. Nach Starthilfe weiterfahren war nicht möglich, da der Motor auch mitten in der Fahrt hätte wieder ausgehen können.

Inzwischen war es bereits 11:30 Uhr, die eigentliche Ankunftszeit der Tiere in Holzgerlingen! Doch dann gab es wenigstens ein bisschen Glück im Unglück. Der Abschleppwagen war binnen Minuten da. Der sehr freundliche Fahrer war offensichtlich Schlagerfan und so ging es zu den Klängen von Peter Maffays »Backen für den Weihnachtsmann« aus dem Radio fast schon fröhlich quer durch Ulm.

11:50 Uhr Ankunft in der Werkstatt, gerade noch vor Ladenschluss konnte die richtige Batterie eingesetzt werden und »Rosinante« bekam wieder Feuer unter die Hufe.

Erst als Barbara gegen 13:10 Uhr, also 1,5 Stunden zu spät statt zu früh, in Holzgerlingen eintraf, kam die große Erleichterung: das Team von »Dogs on Road« hatte extra auf sie gewartet, die 3 Kätzchen ins Warme gebracht und liebevoll betreut.

Nach einem herzlichen Dank für diese tolle Hilfe konnte Barbara endlich mit den drei Miezen den Heimweg antreten. Gerade in diesem Augenblick riss die Wolkendecke auf und die Rückfahrt verlief bei strahlendem Sonnenschein sowie vor allem völlig reibungslos.

Dann konnten die Stubentiger endlich ihre Pflegestelle beziehen und sich mit einem Katzen-Verwöhnmenü stärken.

 
Alle Infos zu Olivia finden Sie übrigens hier, Freya und Luna werden momentan noch nicht vorgestellt, da es bereits eine Anfrage für sie gibt.

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden