Kapitel 20: Ein Zelt für Mucki

10. Februar 2015

Das neongrüne Zelt hatte es nach wenigen Wochen überstanden. Sie liebten es einfach zu sehr und rutschten darin durch die halbe Wohnung. Ein neues musste her und nach langer Recherche fand ich ein kuscheliges, hoffentlich stabileres Zelt.

Vom ersten Moment an wurde es von unserem Quartett begeistert beschlagnahmt! Mucki hatte es allerdings nicht lange für sich allein. Auch wenn Hanki eigentlich nicht so ganz Platz hatte ... Lang lebte es nur auch nicht, konnte aber zum Glück konnten wir das Zelt wiederbeleben!


Und alle versammeln sich in meinem Bett! Während Tamy, Hank und Mucki unbeschwert herumtollen, reagiert Raspi eifersüchtig und verweigert jeden weiteren Spielspaß.

 

Fit with cats

  • Station1: Bauchmuskeltraining:
    Man lege drei schnurrende, gut genährte Katzen auf den Bauch und versuche sich hinzusetzen.
  • Station 2: Rückenschulung:
    Man nehme drei Katzen, lege sie auf seinen Schoß und versuche die am Boden liegenden Socken anzuziehen.
  • Station 3: Geschicklichkeitstraining:
    Man versuche durch geschicktes und wendiges Hüpfen unfallfrei die Küche zu erreichen.
  • Station 4: Hochsprung:
    Man nehme ein schneebedecktes Katzennetz, springe locker aus dem Fußgelenk nach oben, um das selbige vom Schnee zu befreien, ohne dabei als Schneemann zu enden.
  • Station 5: Armmuskeltraining:
    Man nehme die Spielangel und schleife die daran festgebissene Raspi einmal durch die Wohnung.
  • Station 6: Armmuskeltraining »hardcore«:
    Man bestelle 30 kg Katzenstreu und 20 kg Futter, schleppe es in den zweiten Stock. Nach nur kurzer Zeit schleppe man es nun in einer etwas veränderten Version wieder nach unten.
  • Station 7: Rhythmische Sportgymnastik:
    Man nehme die Spielangel und bewege sich Arm schwingend und graziös durch die Wohnung. Denn nur die perfekten Wedel-Figuren werden von den anspruchsvollen Katzen mit zujubelnden Schreien belohnt.
  • Station 8: Meditation und Entspannung:
    Nach erfolgreichem Training entspanne man auf dem Sofa, bleibe bewegungslos über Stunden liegen, um den tiefen Schlaf der auf den Beinen liegenden Katzen nicht zu stören.

 

Unser Supertalent

Demnächst werde ich meinen Mann mit Hanki und Mucki wohl zum Supertalent anmelden. Jeden Abend bot sich mir ein Bild, bei dem ich das Grinsen nicht aus dem Gesicht bekam.

Hanki meldete mit seinem lauten und auffordernden Eröffnungswiehern, dass er ein dringendes Schrubb- und Klopfbedürfnis habe. Er schmiss sich vor die Füße meines Mannes, streckte Kopf und Schwanz in die Höhe und ließ sich verwöhnen. Durch Hanks Gewieher angelockt, kommt auch Mucki dazu – allerdings als stiller Genießer! Sein Gesichtsausdruck ist aber nicht minder genüsslich!

Wollte mein Mann sich ein Päuschen gönnen, wurde Hanks Gewieher aufdringlicher und lauter. Dem Kater reichte es wohl noch nicht!

Was machen unsere Katzen eigentlich nachts???

Glücklicherweise gehören unsere Betten nachts immer noch uns allein. Erst am Morgen findet unsere traditionelle Begrüßungszeremonie statt.

Aber WAS machten die vier nachts nun wirklich? Wir waren in geheimer Mission unterwegs ... .

HILFE, wo ist mein Mann???

Mein Mann war vier Tage auf Geschäftsreise. Die Katzen waren untröstlich! NICHTS konnte ich richtig machen!!!

Raspi schrie sich die Seele aus dem Leib, schleppte mir ununterbrochen die Spielangel hinterher und war dann sehr unzufrieden mit meinen Schwungbewegungen. Mit hervorquellenden Augen und einem vernichtenden Blick strafte sie mich ab. Sie blieb regungslos sitzen, völlig unbeeindruckt von meinen verzweifelten Bemühungen.

Mucki war untröstlich ihm fehlten die Stinkesocken meines Mannes unendlich. Vor lauter Frust versteckte er meine Socken unauffindbar.

Hanki wartete wiehernd auf seiner Koppel und bettelte um Schrubb- und Klopfeinheiten. Ich bemühte mich redlich, aber wenn ich seine Kopfverrenkungen richtig deutete, machte ich auch das nicht richtig.

Nur Tamy war zufrieden. Gewissenhaft dachte ich an ihr sauberes Klo, an die Breckies-Runden und ihre Bonbons. Ansonsten ließ ich sie in Ruhe – ich hatte auch gar keine Kapazitäten mehr ... !!!

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden