Wie geht es unseren Schützlingen?

22. Oktober 2020

Sonnenschein ...

17. Oktober 2020

Grüße zum Wochenende vom Gnadenhof Olivers ...

15. Oktober 2020

Miri, die 4-jährige Mops Dame, wurde kurz vor der Kastration in Ungarn läufig und somit entfiel der Operationstermin und auch die Leistenbrüche konnten nicht entfernt werden. Wir haben uns nun besprochen, ärztliche Meinungen eingeholt und die Entscheidung getroffen, dass Miri hier in Bayern operiert werden soll.

 

Sie bekommt mit Iris und Hannes eine liebevolle und erfahrene Pflegestelle, hat dort auch mehrere Möpschen an ihrer Seite und wird in einer Tierklinik in Kempten operiert werden.

 

Es wird ein aufwendiger Eingriff. Ob die Kastration und die Entfernung der Leistenbrüche in einer Operation stattfinden kann oder dies auf zweimal gemacht werden muss, werden die Röntgenbilder, die körperliche Konstitution von Miri und ihr  Verhalten in der Narkose zeigen. Durch die stark ausgeprägte Plattnase ist ein Narkoserisiko vorhanden. Miri wird auch einige Tage stationär aufgenommen werden.

 

Auch wenn die finanziellen Aufwendungen sicherlich groß sein werden, so möchten wir doch der kleinen Mops Dame von nun an ein Leben ohne Schmerzen und Beeinträchtigungen ermöglichen.

 

Wenn Sie uns und damit Miri unterstützen möchten, würden wir uns freuen!

11. Oktober 2020

... doch ohne Kragen ist es viel schöner.

10. Oktober 2020

... man trägt wieder Kragen.

3. Oktober 2020

Alle Patienten sind auf dem Wege der Besserung, und es geht ihnen gut.

30. September 2020

Am Mittwoch den 30. September hatten Amelie, Rosi und Emmi ihren Kastrations- beziehungsweise Operationstermin.

Bei Amelie wurde auch noch ein Leistenbruch entfern.


Bei Emmi fiel der Eingriff größer aus, da ja auch der umfangreiche Leistenbruch entfernt werden musste. Die Operation verlief ohne Komplikationen, nur in der Nacht kam es leider zu einer Nachblutung. So musste Marlou sich wieder auf den Weg (immerhin 2,5 Stunden einfach) zur Tierärztin machen.


Rosi hatte ganz kleine Tumore an der Milchleiste, die auch entfernt wurden.

26. September 2020

Isa und Viki nach der Operation.

24. September 2020

Am 24.9. wurden die Chihuahuahündin Isa und unser Wuschel Viki der Tierärztin vorgestellt und auch gleich operiert und kastriert.

 

Bei Isa verlief die Kastration ohne Probleme und ein kleiner Leistenbruch wurde auch gleich entfernt.

Bei Viki zeigte sich erst beim Öffnen des Bauchraumes, wie knapp die Maus dem Totengräber von der Schippe gesprungen war. In der Gebärmutter befand sich ein großer Tumor, der kurz vor dem Platzen war. Wäre länger mit der Kastration gewartet worden, wäre dieser eventuell geplatzt und Viki wäre verblutet. Nicht auszudenken, wenn sie in's Canile nach Italien gebracht worden wäre. Eine winzige Wucherung an der Mammaleiste wurde auch entfernt.

Beide Hunde haben ihre Eingriffe gut überstanden und wir hoffen, dass auch die Heilungsphase ohne Komplikationen verläuft.

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden