Katzenpflegestellen in München und Umland gesucht

 
 
Liebe Tierfreunde, Adoptanten und Unterstützer,

da unser Verein ehrenamtlich arbeitet und wir alles privat stemmen, steht uns weder ein Tierheim noch ähnliches zur Verfügung. Wir sind also auf die Mithilfe von tierbegeisterten Menschen in München und Umland angewiesen, die Platz, Zeit und Freude daran haben, eine oder mehrere Samtpfoten (aus dem In- oder Ausland – hier v.a. Spanien) aufzunehmen. 

Pflegestellen brauchen wir v.a. für Samtpfötchen, die

  • schon ewig auf ein Zuhause warten, weil sie z.B. keine beliebte Fellfarbe haben oder aufgrund ihres unscheinbaren Äußeren nie eine Chance bekommen
  • wegen ihres zurückhaltenden oder ängstlichen Wesens sehr leiden oder von Artgenossen gemobbt werden und eine ruhige Zuflucht brauchen
  • medizinische Hilfe oder besondere Pflege benötigen, die ihnen (v.a. bei Tieren, die aus den Auffangstationen unserer Partnerorganisationen kommen) nicht angeboten werden kann

Die Betreuung in einer Pflegestelle hat große Vorteile

  • Die Chancen auf ein neues Zuhause sind um ein Vielfaches besser, denn verständlicherweise möchten viele potenzielle Adoptanten ihren neuen Mitbewohner vor einer Adoption erst kennen lernen.
  • Die Tiere können Vertrauen fassen. Manchen »Angsthasen« muss man buchstäblich vorsichtig die Hand reichen, damit sie entdecken, wie schön das Leben mit Menschen, die sie lieben, sein kann.
  • Wir erhalten zuverlässige Informationen über Verhalten und Chrakter der Tiere. Das ist enorm wichtig, um den besten Platz für unseren Schützling zu finden. Die Informationen, die wir aus der Ferne bekommen können, sind oft nur Eckdaten. In einer Pflegestelle blühen Tiere oft richtig auf und zeigen sich ganz anders als unter den Bedingungen des Katzenhauses.

Ihre Hilfe kann einen großen Unterschied machen:

   

Falls Sie sich vorstellen können, als Pflegestelle etwas Gutes zu tun

wenden Sie sich gerne an Grit Heiles (g.heiles@pfotenrettung-grenzenlos.de)

Herzlichen Dank für Ihr Interesse & auf bald!

  

Was auf Sie zukommt

  • Zunächst klären wir in einem ausführlichen Gespräch alle Ihre Fragen. Und natürlich sind wir in allen Phasen – von der Ankunft bis hin zur Vermittlung – beratend an Ihrer Seite.
  • Wir entscheiden gemeinsam, welche(s) Pflegetier(e) bei Ihnen am besten untergebracht werden können und planen einen Einzugs- bzw. ggf. einen Transporttermin.
  • Wenn sich das Tier nach dem Umzug ausreichend erholt hat, wird es von Ihnen einem Tierarzt vorgestellt, um den Gesundheitszustand zu überprüfen. Evtl.  können auch weitere Tierarztbesuche nötig sein. Alle medizinischen Maßnahmen werden vorab mit dem Verein abgesprochen, dieser trägt die anfallenden Kosten.
  • Die tägliche Versorgung, Pflege und Beschäftigung liegt in Ihren Händen.
  • Wir benötigen anfangs einige Fotos (wenn möglich auch Videos), um die Samtpfote »im besten Licht« auf unserer Website etc. vorstellen zu können.
  • Wir bleiben gemeinsam in Kontakt: einerseits für Ihre Fragen und andererseits damit wir möglichst gute Informationen über die Bedürfnisse der Katze erhalten.
  • Sobald wir Interessenten gefunden haben, bei denen die Adoption höchstwahrscheinlich ist (erst nach Abgabe eines Selbstauskunftsbogens und erfolgreicher Platzkontrolle), vereinbaren wir zusammen einen Besuchstermin, bei dem auch immer ein Vertreter der Pfotenrettung anwesend ist.

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden