Dyga

Vermittelt
Name: Dyga
Rasse: Westhighland Terriermix
Geschlecht: Hündin, wird kastriert
Geboren: 18.09.2013
Schulterhöhe: ca. 27cm
Gewicht: ca. 6 kg
Wesen: Anfänglich schüchtern, dann aufgeschlossen und freundlich / verträglich mit Artgenossen
Tierärztliches: geimpft, gechipt, EU-Heimtierausweis
  ein Test auf die sog. "Mittelmeerkrankheiten" wurde bereits durchgeführt und fiel negativ aus
Herkunft / Unterbringung: Fundtier / Pflegestelle (bei München)

Eine kleine Lady sucht ihre Menschen...

Ihre Ansprechpartnerin

Michaela Richter
Kontakt via E-Mail
Tel.: 089 / 125 919 02

(Anrufe bitte nur bis 19 Uhr)

Update 25.08.2018

Nun ist die kleine Dyga bereits seit einer Woche in ihrer Pflegestelle und hat sich gut eingelebt. Über die hübsche Hündin gibt es nur Gutes zu berichten. Dyga ist anfänglich etwas zurückhaltend bei Fremden, taut aber schnell auf und entwickelt sich dann zu einer Schmusebacke. Sie vertägt sich wunderbar mit ihren Artgenossen, ohne Unterschiede beim Geschlecht und der Größe zu machen...Hauptsache der andere Vierbeiner ist nett zu ihr und nicht dominant. Spaziergänge an der Leine meistert sie mit Bravour und freut sich auch immer, wenn es los geht und sie Wald und Wiese erobern darf. Ihren Garten genießt Dyga, sie liegt gerne auf der Terrasse oder geht auf Entdeckungsreise. Mit der Stubenreinheit klappt es auch bestens, wenn sie regelmäßig rausgehen kann. Wir wünschen uns für Dyga ein Zuhause bei netten Menschen, die viel Zeit für sie haben und gerne mit ihr abwechslungsreiche Spaziergänge unternehmen. Ein netter Artgenosse darf gerne bereits in ihrem neuen Zuhause auf sie warten, ist aber nicht zwingend nötig. Über einen sicher eingezäunten Garten würde sich die Westiemixhündin bestimmt freuen. Mehr Infos zu der Vermittlung von Dyga erhalten Sie bei ihrer Vermittlerin. Nach einem ausführlichen Vorgesprächund der Rücksendung unseres Selbstauskunftsbogens kann  Dyga in ihrer Pflegestelle am Starnberger See gerne besucht werden.

 

Dyga, wie die Mitarbeiter des Vereins Abyda sie nannten, wurde herren-und orientierungslos auf einem Feld bei Jaén aufgegriffen. Die kleine Hündin war völlig ausgehungert, verängstigt, verdreckt, das Fell voller Knoten und allerlei Getier krabbelte auf ihr herum. Wiedermal ein Opfer der Ferien in Spanien….

Nun ist die Hündin im Katzenhaus untergebracht und alle hoffen, dass sich schnell eine liebevolle Familie für sie findet und sie diesen Ort verlassen kann, der zwar Sicherheit bedeutet, aber nicht geeignet für einen Hund ist.

Dyga, eine Westiemixhündin, ist anfänglich zurückhaltend, aber wer will ihr dies verdenken, nachdem ihre Menschen sie so im Stich gelassen haben. Aber wenn sie Vertrauen aufgebaut hat, dann kommt sie zum Schmusen und holt sich ihre Streicheleinheiten ab.

Dyga ist, wenn sie einmal Vertauen gefasst hat, eine aktive und lustige Hündin, mit der man eine Menge Spaß haben kann.

Dyga ist mir anderen Hunden verträglich und auch bei ihrem Besuch im Katzenzimmer war sie eher zurückhaltend und versuchte den Samtpfoten auszuweichen.

Wir wünschen uns für die hübsche Hundedame im besten Alter, ein liebevolles Zuhause bei netten Menschen, die Dyga die nötige Zeit lassen die Vergangenheit zu vergessen, sich einzugewöhnen und die vielleicht auch mal über das ein oder andere Malheur hinwegsehen können.

Denn, ob sie von Stubenreinheit bereits etwas gehört hat, können wir nicht mit Sicherheit sagen.Ebenso wissen wir nicht, ob und wie weit sie das Leben im Haus kennt. Kann sie an der Leine gehen? Ist sie eine gute Beifahrerin im Auto? Welche Umweltreize kennt Dyga? Diese Fragen können wir nicht mit Gewissheit beantworten. Aber sicherlich ist die nette Hündin ein kluges Mädchen und man kann ihr all diese Dinge mit Geduld und Liebe beibringen.

Schöne, abwechslungsreiche Spaziergänge sollten ebenso auf ihrem täglichen Programm stehen, wie die Kuschelstunden abends auf der Couch. Da sicherlich einmal ein Westhighland Terrier bei ihren Vorfahren mitgemischt hat, kann es sein, dass Madame, nach dem sie sich in ihrem neuen Zuhause eingewöhnt hat, durchaus einen kleinen Sturrkopf entwickelt oder auch dem Jagen nicht abgeneigt ist.

Vielleicht haben ihre neuen Menschen ja auch Freude daran mit ihr die Hundeschule zu besuchen? Lernen in entspannter Atmosphäre fördert auch den Zusammenhalt zwischen Mensch und Hund.

Wer Dyga ein Zuhause und einen Platz in seinem Leben gibt, der bekommt eine treue Begleiterin für alle Lebenslagen. Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um die Adoption von Dyga.

Wenn Dyga in München ankommt, ist sie kastriert, geimpft, gechipt und hat natürlich einen eigenen EU-Heimtierausweis. Ein Test auf Mittelmeerkrankheiten wurde erstellt und ist negativ ausgefallen.

YouTube Videos

Dyga in der Pflegestelle

Dyga beim Gassi gehen

Dyga im Katzenhaus

Dyga auf der Pflegestelle

Dyga beim Spielen

< Zurück

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden