Kika

Vermittelt
Name: Kika
Rasse: EKH
Geschlecht: Katze, kastriert
Geburtsjahr: 2014
Wesen: braucht erwas Anlaufzeit, um Vertrauen zu fassen / verträglich mit Artgenossen
Tierärztliches: geimpft, gechipt, EU-Heimtierausweis
  FIV negativ, Leukose negativ
Herkunft / Unterbringung: Fundtier / Tierheim Jaén (Spanien)
Wichtiger Hinweis: Vermittlung ausschließlich zu oder mit Artgenossen (keine Einzelhaltung)

Ihr(e) Ansprechpartner(in)

Sandra Danner
Kontakt via E-Mail
Tel.: 08178 / 998 48 38

Als Katze im Tierheim darf man einfach weder grau noch zurückhaltend sein ... anders können wir uns nicht erklären, warum so ein liebes Tier wie Kika bisher kein Zuhause gefunden hat.

Kika wartet schon lange im Katzenhaus unseres spanischen Partnervereins ABYDA in Jaén. Sie wurde bereits im Jahr 2014 gerade noch von der Straße geholt, bevor man sie überfährt, da war sie noch ganz klein. Wie viele Kätzchen, die zu früh von der Mutter getrennt wurden, ist sie ein bisschen zaghaft und schüchtern. Sie drängt sich Menschen eben nicht auf und deshalb ist sie wohl bisher niemandem ins Auge gefallen.

Sie möchte nicht so gern auf dem Arm getragen werden und muss auch erst Vertrauen aufbauen, bevor sie sich in Ruhe streicheln lässt. Deshalb hoffen wir sehr, dass wir für sie jemand finden, der sie so schätzt wie sie ist, eine süße Samtpfote mit etwas Anlaufzeit.

Kika braucht unbedingt ein Zuhause, in dem bereits ein passender Spielkamerad auf sie wartet. Wie man auf den Bildern sieht, sucht sie ja sehr den Kontakt zu anderen Katzen. Vielleicht könnte ihr so ein Freund auf vier Pfoten sogar mehr Sicherheit vermitteln und sie traut sich auch endlich einmal, auf einen Schoß zu klettern?
Falls Sie noch ohne pelzige Gesellschaft leben, könnte Kika übrigens auch direkt einen Kumpel aus dem Tierheim mitbringen. Auf Wunsch beraten wir Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Gesellschaft.
Da Kika alleine aber unmöglich glücklich sein kann, werden wir Anfragen zur Haltung als Einzelkatze nicht berücksichtigen.

Kika hat so lange im Tierheim gewartet, wo sie die Welt nur hinter Glas sehen konnte. Sie braucht deshalb ein Zuhause mit einem vernetzten Balkon, auf dem sie sich endlich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann. Perfekt wäre (nach einer Eingewöhnungszeit) Freigang in verkehrsberuhigter Lage.

Kika hat in ihrem jungen Leben noch nicht arg viel Gutes erfahren. – Wollen Sie ihr zeigen, wie ein Leben mit Menschen, die sie lieben, sein kann?

Auf Leukose und FIV wurde Kika bereits negativ getestet und schon bald könnte sie die Reise nach München und zu »ihrem« bzw. »ihren« Menschen antreten.

Bei Ankunft ist sie schon geimpft, gechipt, kastriert und hat einen EU-Heimtierausweis im Gepäck.

YouTube Videos

Kika 2019

< Zurück

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden