Ankunft 24. März 2016

Ein neues Zuhause für Lobo

Der bereits 10-jährige Lobo hatte einen echten Alptraum erlebt: Sein Herrchen war verstorben und die Erben gaben Lobo umstandlos bei der örtlichen Perrera im spanischen Ort Jaén ab. Eine »Perrera«, auch »Tötung« genannt, ist eigentlich eine Art Tierheim für Hunde.

Man kann sich leicht vorstellen, was für ein Schock dies für Lobo gewesen sein muss. Herausgerissen aus dem Zuhause, in einem Käfig ohne Deckung in der winterlichen Kälte, umgeben vom lauten Gebell der Hunde. Kein Wunder, dass Lobo völlig verängstigt war und nicht mehr fressen wollte.

Glücklicherweise eilten Mitglieder unserer spanischen Partnerorganisation ABYDA schnell zur Hilfe und brachten Lobo in einer Pflegestelle unter.

Und dann ereignete sich noch ein kleines Wunder: Relativ schnell war ein neues Zuhause für Lobo gefunden, in dem er seine schlimmen Erfahrungen bestimmt schnell vergessen wird!

Hier die glücklichen neuen Besitzer und ein ebenfalls sehr glücklicher Lobo:

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden