Ankunft am 16. Februar 2020

Diesmal machten sich zwei ehemalige Kettenhunde auf den Weg nach München. Unglaublich aber wahr... Lunarito und Chitina haben ihr bisheriges Leben in Spanien an der Kette verbracht. Aber, mit einem Umweg über den Zwinger des Tierheims in Jaén, sind die beiden Vierbeiner nun auf dem Weg in ein neues, besseres Leben.

Gestern durften Lunarito und Chitina bereits zu Mamen nach Malaga reisen, damit sie heute in der Früh pünktlich ihren Flieger besteigen konnten. Es gab noch entspannte Stunden, zusammen mit Mamen am Strand von Malaga und bestimmt waren die beiden Hunde froh, dass heute auch in München Temperaturen um die 17 Grad herrschten.

Der Flieger startete mit etwas Verspätung, holte die Zeit aber wieder gut rein, so dass das Empfangskomitee in München nicht lange warten musste.

Ein strahlender Flugpate schob den Wagen mit der kostbaren Fracht durch die Eingangshalle und übergab die Hunde an die Pflegestellen.

Nun wurde noch das Administrative erledigt und die Hunde im gesicherten Bereich umgesetzt. Sicherheitsgeschirre, Halsbänder, Hundemarken und Führleinen an und dann machten sich alle auf den Weg zu den Autos.

Chitina fuhr mit ihrer Pflegemama nach Obersontheim und Lunarito machte sich auf den Weg nach Söcking am Starnberger See.

Natürlich werden wir in den nächsten Tagen aus den Pflegestellen  berichten.

 

Auch diesmal waren wieder engagierte Menschen an der Rettung der Hunde beteiligt und wir möchten uns bedanken bei:

  • Mariana und ihrem Team von Abyda,
  • Mamen in Malaga,
  • unserem Dauerflugpaten Florian E.,
  • dem Organisationsteam am Flughafen, dem Ehepaar Fritzenwenger
  • bei der Pflegestelle von Chitina, Tanja W.
  • und der Pflegestelle von Lunarito, Ulrike G.

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden