Hilfe für Kater Cably

 

Der nette rote Tigerkater Cably wurde von spanischen Tierschützern auf der Straße gefunden. Sie bekamen die Info, dass er seit einiger Zeit immer an der gleichen Stelle hockt und scheinbar verletzt sei. Was die Tierschützer sahen, war nichts für schwache Nerven und Cably brauchte sofort tierärztliche Hilfe. Ganz sicher hatte Cably mal eine Familie und ebenso sicher war man darum bemüht sich um ihn zu kümmern. Was dann aber eines Tages passierte und warum er ausgesetzt wurde, wird wohl immer ein Geheimnis bleiben...

Vor längerer Zeit wurde Cably anscheinend schwer verletzt und daraufhin tierärztlich versorgt. Doch leider ist da etwas richtig schief gelaufen, denn als er nun gefunden wurde, hatte er am linken Hinterbein eine offene Wunde und zu sehen waren einige Drähte, mit denen man offensichtlich versucht hatte ein gebrochenes Bein zu richten. Diese Drahtgewirr musste dringend entfernt werden und bei einer Röntgenaufnahme stellte man fest, dass auch sein linkes Vorderbein mit einem Drahtstift fixiert wurde.

Bei einem Besuch zwei unserer Kolleginnen im spanischen Katzenhaus heftete sich der nette Kater an ihre Fersen und umgarnte sie. Es fiel auf dass er anscheinend starke Schmerzen im linken Vorderbein hatte da er zeitweise ziemlich stark hinkte. Wir entschlossen uns kurzerhand Cably in eine unserer Pflegestellen zu holen und ihm zu helfen.

Ein Besuch bei unserer Tierärztin brachte Licht ins Dunkel: Cably hat zwei alte Brüche in den linken Beinen und eine Arthrose in seinem linken Vorderbein. Der Bruch im hinteren Bein ist verheilt und bereitet, ausser einer kleinen Lahmheit, keine grösseren Probleme. Beim Vorderbein allerdings stellte sich heraus dass der Bruch noch nicht richtig verheilt ist da der Drahtstift nicht stabil genug ist. Wie die Arthrose bereitet ihm dies wohl auch Schmerzen. Daher haben wir uns entschieden ihn einem Spezialisten vorzustellen und operieren zu lassen.

Da so eine Operation sehr teuer ist würden wir uns freuen wenn Sie den ein oder anderen Euro übrig haben und uns und Cably durch eine kleine Spende finanziell unterstützen möchten.

   

Spendenkonto:

Kreissparkasse München Starnberg, Konto 22109797 / BLZ 70250150

IBAN: DE24 70250150 0022109797- BIC: BYLADEM1KMS

Verwendungszweck "Hilfe für Cably"

 

Bisherige Kosten:             761,52 Euro für OP Fixateur externe
  157,99 Euro Rechnung erste Röntgenkontrolle
  

120,12 Euro Rechnung vom 01.05.14 - Untersuchungen und Medikamente

  255,22 Euro Rechnung vom 01.06.14 - Untersuchungen und Medikamente
  129,37 Euro für die Entfernung des Fixateur externe
   
Eingegangene Spenden:   50,00 Euro von Frau A. und Herrn R. Käsebier
  

200,00 Euro von Herrn A. und Frau B. Voit

  300,00 Euro von Frau P. Labonte
  200,00 Euro von Herrn A. und Frau B. Voit
  

  50,00 Euro von Frau K. Richter

 

 

OP-Tagebuch von Kater Cably

 

22.04.2014:

Heute wurde Cably operiert und hat den Eingriff gut überstanden. Es wurde ein Marknagel eingesetzt und mit einem Fixateur externe fixiert damit alles gut verheilen kann. Er durfte auch bereits nach Hause zu seiner Pflegemama und erholt sich dort nun von dem anstrengenden Tag.

 

 

 

 

23.04.2014

Cably darf die nächsten Wochen nicht springen und muss daher die meiste Zeit in seiner vorrübergehenden Behausung leben. Unter Aufsicht darf er natürlich Ausflüge machen...

 

 

 

 

24.03.2014:

Heute war der erste Verbandswechsel und unsere Tierärztin ist zufrieden mit der Wunde. Am Abend gab es eine extra Portion Hühnchen für den tapferen Schmusekater.

 

 

26.04.14:

Beim zweiten Verbandswechsel ist auch alles gut. Cably nutzt das geschiente Bein ein wenig und freut sich über jede kleine Abwechslung.

Es ist schon ziemlich öde so alleine ohne Bewegung...

 

 

 

 

 

28.04.14:

Es ist soooo langweilig so ganz alleine, Kater Rocky kommt zu Besuch und plündert gleich mal die Futterschüssel :-)

Aber das ist ok für Cably, hauptsache es ist jemand da.

 

 

01.05.14:

Heute ist Entspannungstag mit Pflegefrauchen angesagt...

 

 

 

 

03.05.2014:

Der neue Verband ist grün :-) Cably geniesst die Ausflüge unter Aufsicht und freut sich mittendrin sein zu dürfen.

 

 

 

 

07.05.2014:

Cably hat nun schon zwei Wochen hinter sich und geniesst zur Feier des Tages die Sonnenstrahlen. Die Tierärztin ist zufrieden mit der Heilung. 

 

11.05.2014:

Heute steht wiederKuscheln mit Pflegefrauchen auf dem Plan...

 

 

15.05.2014:

Hallo Pflegefrauchen, spielst du mit mir?

 

 

 

 

19.05.2014:

Heute hat Cably Besuch bekommen, als Mitbringsel gabs Katzenminze.

Danach relaxen auf dem Balkon...

 

21.05.2014:

Abendlicher Ausflug um Leon und Rocky zu besuchen und ein paar Leckerlis abzustauben.

 

 

25.05.2014:

 

Die erste Röntgenkontrolle nach 4 Wochen...

 

Noch sind die Tierärzte nicht so ganz zufrieden daher heisst es erstmal weitere 4 Wochen ruhig halten.

 

29.05.2014:

Nachdem Pflegefrauchen eine Woche im Urlaub war wird erstmal zur Begrüßung richtig ausgiebig gekuschelt.

 

05.06.2014:

Bei der Hitze fällt das Stillhalten nicht ganz so schwer...

 

 

 

 

09.06.2014:

 

Gleich mal das neue "Katzen-Gemeinschafts-Bettchen" testen und ein wenig im liegen spielen.

 

Mehr geht bei der Hitze eh nicht...

 

 

 

 

16.06.2014:

Auf gehts Deutschland....

 

Cably fiebert mit für sein neues Heimatland...

 

 

17.06.2014:

Zweite Röntgenkontrolle nach 8 Wochen. Sieht schon recht gut aus... mal sehen was die Fach-Tierärzte sagen.

 

24.06.2014:

Endlich kommt die erhoffte Nachricht: Der Fixateur externe kann raus.

Cably hat für nächste Woche einen Termin zur OP.

 

28.06.2014:

Entspannungstag am Balkon. Cably tankt ein wenig Sonne um fit zu sein für die bevorstehende OP.

 

 

05.07.2014:

Endlich ist das Ding weg :-)

Noch zwei Wochen schonen und dann darf Cably endlich wieder fetzen und sein Katzenleben geniessen.

  

  

 

19.07.2014:

Alles soweit gut verheilt. Cably darf ab heute "frei" rumlaufen und muss nicht mehr aufpassen.

 

30.07.2014: 

Faulenzen nach einem anstrengenden Tag. Beim Kontrollröntgen zeigt sich eine ziemlich schwere Arthrose im Gelenk.

 

06.08.2014:

Die Arthrose scheint schmerzhaft zu sein denn Cably hinkt ziemlich und belastet das Bein kaum. Das Gelenk wird immer unbeweglicher :-(

12.08.2014 - CABLY BLEIBT IN SEINER PFLEGEFAMILE...

Der tapfere Kater muss nicht mehr umziehen. Er hat gemeinsam mit seinen Pflegeeltern viel durchgestanden und alle um die Pfote gewickelt. Ab sofort finden Sie Fotos von Cably unter der Rubrik GLÜCKSFELLE.

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden