HEIDI im neuen Zuhause

26.08.2015


Hallo Nadine, hallo Barbara

Heidi hat wieder was Neues gelernt, sie kann Treppen steigen:-) nachdem eine unserer mitbewohnerinen ausgezogen ist haben wir die ganze haushaelfte gemietet und koennen jetzt zwei etagen nutzen. Waehrend sich molly sofort ueber mehr platz freute stand Heidi jammernd an der treppe...aber nicht lange. Da sie unbedingt zu mir ins bett will nachts hat sie ihre Angst ueberwunden und kann jetzt Treppen steigen. Sie nutzt jede Gelegenheit um sich an mich zu kuscheln egal ob im bett, beim essen am tisch oder auf dem Sofa, sobald ich mich setzte oder lege thront sie auf mir :-) das aussengehege findet sie nach wie vor toll. An den wochenenden lass ich die Maedels bis nachts draussen, dann ist mauesejagd angesagt, sie fangen mindestens zwei pro Woche :-) heidi laesst ihre dann gern bis zum anderen Tag liegen, anscheinend schmeckt angegammelte Maus besser ... Billy leistet den beiden haeufig Gesellschaft aber ist meist nachts unterwegs und pennt tags. Bald zaeunen wir noch die Terasse ein dann haben wir noch ein gehege in das die miezen selbst laufen koennen muss dann nur die tuer aufmachen. Das Tragen klappt aber prima mitlerweile, glaube sie weiss dann immer dass es raus geht. Ab september habe ich auch bessere arbeitsbedingungen. Ich darf im winter 2 und im Sommer 3 Tage homeoffice machen und muss nicht mehr nachts raus also noch mehr Zeit fuer die Vierbeiner :-)

Ganz liebe Grüße

Sarah

28.02.2015

Hallo Nadine, hallo Barbara,

hier noch ein neues Heidi-Bild, die drei haben ein neues Lieblingsspiel: Leckerlis angeln. Zuerst hatte ich einen kleinen Karton mit Löchern gebastelt und Leckerlis reingestopft, das hat begeistert, bis dass Billy mit dem Kopf im Karton stecken blieb...Molly und Heidi können sich aber stundenlang damit beschäftigen. Dann habe ich heute im Fressnapf die Premiumvariante entdeckt: Den Leckerliturm, da kann man ein paar Krümel Trockenfutter reinfüllen und die Fellknäule angeln sie raus, das kam prima an wie man auf dem Bild sieht.

Letzten Samstag hat Heidi leider in den Wäschekorb gepieselt, ich denke, es lag aber daran, dass ich das Klo umgestellt hatte... im Badezimmer wäre es mir doch lieber als im Schlafzimmer aber ich glaube sie war da anderer Meinung :-) seit es wieder an der "richtigen Stelle" steht geht auch nix mehr daneben :-)

Die Treppe ist ihr leider immer noch gruselig, sie traut sich nicht runter und scheint auch kein großes Interesse daran zu haben es zu versuchen, wenn Molly und Billy mal runter rasen bleibt sie einfach gemütlich in ihrem Fellbett liegen, insgesamt ist sie doch etwas gemütlicher unterwegs als die anderen beiden, wenn sie aber - meist abends - ihre 5 Minuten hat, dann ist nix mehr sicher, dann rast sie in unglaublicher Geschwindigkeit durch die Wohnung :-) Auf jeden Fall fült sie sich wohl und versteht sich auch super mit den anderen beiden.

Molly ist, seit das Auge raus ist, nicht mehr zu bremsen. Ich habe ihr heute ein Geschirr mit Leine gekauft, da sie extrem unternehmungslustig ist und ich glaube, hin und wieder macht sie auch mal gerne einen kleinen Ausflug nach draußen. Der erste Versuch lief gut, sie ist ein wenig in der Sonne auf dem Hof rumgelaufen und wenn ihr was nicht ganz geheuer ist klettert sie einfach auf meine Schulter. Für Heidi ist das aber glaube ich nichts, sie lässt sich ja nicht gerne hochheben und ist auch etwas ängstlicher als Molly. Vielleicht traut sie sich ja in Zukunft noch in die untere Etage. Ich denke aber, dass ihr die Plätze am offenen Fenster gefallen werden, hoffentlich wird es bald warm :-)

Ganz liebe Grüße aus der Eifel

Sarah

21.02.2015

Hallo Nadine und Barbara

hier die neusten Heidibilder. Die drei verstehen sich prima uns spielen viel. In die untere Etage traut Heidi sich noch nicht aber es scheint ihr auch nichts auszumachen wenn die anderen beiden mal kurz nach unten verschwinden. Molly bekommt heute die Fäden gezogen wir sind froh dass das Auge raus ist sie ist super fitt und hat auch endlich wieder appetit. Die beiden Mädchen scheinen sich mit Billy gerade abzuwechseln. Der wird nie müde und so beschäftigt ihn jede für ne Stunde während die andere schlafen kann dann wird getauscht :-) so bleibt der kleine hyperaktive Kater beschäftigt. Ich kann zur Zeit oefter homeoffice machen und bin viel daheim das freut die drei :-)

Vlg bis bald mal

16.02.2015

Hallo Nadine,

 

Molly geht es zum Glück viel besser, sie hatte allerdings nach der OP auch keine Schmerzmittel mit nach Hause bekommen, nur Antibiotika. Der Tag nach der OP war daher noch richtig doof für sie, danach ging es aber täglich besser. Der Plüschkragen hat sich als Flopp herausgestellt, der war doch nicht aus Plüsch, hatte mich da verlesen, sondern aus so einem steifen Nylon und total schwer und sicher noch unbequemer als der Plastikkragen. Ich habe dann doch schnell einen Kringel organisiert und sie genau beobachtet ob sie an die Wunden kommt. Es geht gerade so hin, sie kann sich bis auf wenige cm vor der Bauchnaht noch putzen und kommt aber nicht dran, ans Auge zum Glück auch nicht, daher ist der optimal. Sie liebt ihn nicht gerade aber er ist besser als der Trichter. Wenn ich weg bin und nachts muss ich sie aber leider von den anderen trennen, da sie mit Billy manchmal so wild tobt, dass ich doch Angst um die Nähte habe. Am Samstag werden aber die Fäden gezogen und dann ist´s geschafft. Mit Heidi und ihr klappt es auch schon besser, sie fauchen schon deutlich weniger. Billy versteht sich mit beiden sehr gut, er ist da sehr unkompliziert zum Glück und findet schnell Anschluss. Die Türe zur oberen Etage lassen wir immer auf wenn wir hier sind, bisher hat sich Heidi aber noch nicht runter getraut, höchstens bis in den Flur. Ich denke aber, dass sie irgendwann hinterher trippeln wird wenn die anderen beiden vorgehen. Wir sind froh, dass sie sich so schnell eingelebt hat, sie spielt gerne, sowohl mit uns als auch alleine oder mit Billy, schmust gerne und schläft tagsüber viel an ihren neuen Lieblingsplätzen: einem Körbchen an der Heizung und einer Plüschröhre auf dem Sofa. Die neusten Bilder schicke ich wieder per Handy.

Viele liebe Grüße

Sarah

13.02.2015

10.02.2015

Hallo liebes Pfotenrettungsteam,

von Heidi gibt es nur Gutes zu berichten. Nachdem sie gestern lieber noch den Tag im Bett verbracht hat, wurde die Neugier heute zu groß und sie hat beschlossen ins Wohnzimmer zu ziehen. Es wird schon viel weniger gebrummt und gefaucht und beim Abendessen haben Heidi und Molly fast schon aus einem Napf gefressen. Vor einer halben Stunde haben Billy und Molly angefangen zu spielen, unglaublich :-) es gab eine wilde Verfolgungsjagd durchs Wohnzimmer und dann das Lieblingsspiel "den anderen beim Sch...stören" einer sitzt also auf dem Klo und der andere haut auf den Kopf :-)

Molly wird morgen operiert, ihr Auge sieht nicht gut aus und die Medikamente haben auch nicht mehr geholfen. Ich hoffe, dass alles gut geht und sie dann auch wieder fröhlich mit den anderen rumdüsen kann.

In zwei weiteren Mails schicke ich noch die aktuellen Heidi-Bilder. Viel Spaß damit.

Bis bald ganz liebe Grüße

08.02.2015

Hallo liebes Pfotenrettungsteam,

 

hier ein kurzes Heidi- Update: Die Heimfahrt war sehr angenehm Heidi hat nix gesagt und auch kein "Geschäft" erledigt. In ihrem neuen Zuhause angekommen hat sie sich im Schlafzimmer eingerichtet dort liegt sie abwechselnd im Bett und unterm Sessel. In die anderen Räume traut sie sich noch kaum und die Begegnungen mit Billy und Molly bestehen bisher nur aus Fauchen und Brummeln aber das aendert sich bestimmt bald :-) Für den ersten Tag ist das sicher normal und sie frisst und benutzt die Toilette, somit ist denke ich alles gut. Heute morgen kam sie uns auch im Bett besuchen und wollte sogar schon schmusen.
Wir berichten dann sobald es Neuigkeiten gibt. Das neue Spielzeug ist der absolute Hit Billy und Molly lieben es.

Ganz liebe Gruesse aus der Eifel

04.07.2015

Hallo liebes Pfotenrettungsteam,

Heidi und Molly haben jetzt ein Aussengehege wo ich die beiden blinden Maedels jeden Tag für ein paar Stunden rauslassen kann, sie lieben es :-)

Ganz liebe Gruesse aus der Eifel

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden