NELA und SOMBRA im neuen Zuhause

25. Dezember 2016

18. Oktober 2016

14. August 2016

Hallo Sandra,

also es ist wirklich ein Abenteuer mit den beiden:
Vorhin fläzte ich auf der Couch und Nela kam angehopst. Allein darüber freu ich mich ja schon jedes Mal aber dann kam der Hammer:
Sie legte sich direkt auf meine Oberschenkel, direkt vor meine Hand. Gestern (als die Bilder entstanden sind) ging Hände bewegen erstmal garnicht, erst als sie sichs etwas „weiter weg“ bequem gemacht hatte konnte ich ein Beweisfoto machen.

Heute habe ich es gewagt, ganz vorsichtig und langsam die Hand zu heben- und sie saß gemütlich zwinkernd da, also traute ich mich gaaanz vorsichtig mit zwei Fingern ihre Seite zu streicheln und Madam lies mich ohne zucken gewähren!
Also wurde ich ein kleinwenig mutiger und durfte tatsächlich Ihren Kopf und ihren Nacken streicheln und sogar ein bisschen hinterm Öhrchen kraulen.
Dann stand Madame auf, aber auch nur um sichs wie gestern etwas weiter unten auf meinen Schienbeinen bequem zu machen und sich zu putzen.
Der Hammer, ich hab innerlich gehüpft, gejauchzt und gejubelt (äußerlich natürlich ganz cool geblieben ums mir nicht zu verderben :D)

Nun kam sogar noch ein weiterer „wie ängstlich ist das Kätzchen“-Test durch Zufall:
Gerade eben klingelte es an der Tür, eine Nachbarin hatte noch ein Päckchen bei mir liegen. Meine Türglocke (irre laut, weil echte Klingel, nix sanfter Digitalton) und keiner der Beiden lief weg. Im Gegenteil!
Ich unterhielt mich noch kurz mit der Nachbarin und da wuselt mir Sombra zwischen den Füßen. Hat mich kaum gewundert, er ist wie gesagt absolut zutraulich und neugierig. Ab auf den Arm, alles fein.
Doch dann kam sogar Nela um die Ecke und guckte neugierig wer da ist!
Und glatt gabs nen kleinen Schreckmoment: sie wollte nämlich wohl auch sehen wos da hinter der Wohnungstür weitergeht und flitzte aus der Tür.
Bevor sie weiter weg kam hab ich instinktiv nach ihr gegriffen um sie wieder in die Wohnung zu schieben, fand sie natürlich nicht gut und sauste so schnell es ging wieder rein.
Nach aufmerksamem Beobachten sitzt sie nun aber auch wieder auf der Couch, scheint also auch nicht so schlimm gewesen zu sein.

Wie gesagt, jede Menge Abenteuer und Überaschungen und Wendungen und das in gerademal 48 Stunden.. mal sehen wies weitergeht, ich halte dich auf jeden Fall auf dem Laufenden :)

Liebe Grüße und ein schönes Rest-Wochenende!

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden