Tigger

Vermittelt
Name: Tigger
Rasse: EKH
Geschlecht: Kater, wird kastriert
Geb. ca.: 03/2019
Wesen: fröhlich, sehr anhänglich / verträglich mit Artgenossen
Tierärztliches: geimpft, gechipt, gelber Impfpass
  FIV negativ, Leukose negativ
Herkunft / Unterbringung: Abgabetier / Pflegestelle (München)
Wichtiger Hinweis: Vermittlung ausschließlich zu oder mit Artgenossen (keine Einzelhaltung)

Ihr(e) Ansprechpartner(in)

Tanja Wallhauer
Kontakt via E-Mail
Tel.: 089 / 88 94 96 90

(bitte hinterlassen Sie eine Festnetznummer auf dem AB, Handynummern können aus Kostengründen nicht zurückgerufen werden)

Tigger hat seinen Namen von uns nicht zufällig bekommen. Er ist ausgesprochen fröhlich, unglaublich lieb, anhänglich und hüpft herum wie ein Känguru – ganz wie sein Vorbild aus der Zeichentrickserie.

Er war der letzte aus einem (möglicherweise ungeplanten) Wurf Kätzchen, für den sich dann irgendwie kein neuer Besitzer gefunden hatte. So haben wir uns seiner angenommen und ihn in einer Pflegestelle in München (Untermenzing) untergebracht, aus der er gerade »herausplatzt«. Denn aus dem kleinen Fellknäul von einem Kilo Lebendgewicht ist ein sehr fitter, stattlicher und unternehmungslustiger Kater geworden, der dringend sein eigenes Reich und vor allem SEINE(N) Menschen braucht.

Tiger benötigt dringend viel Bewegungsfreiheit, ideal wäre ein neues Zuhause, bei dem auch Freigang möglich ist. Dies jedoch bitte nur in ausreichend verkehrsberuhigter Wohnlage und erst in entsprechendem Alter. Notfalls käme auch ein katzensicher vernetzter Balkon infrage, wenn der restliche Wohnraum genügend Platz bietet.

Spielangebote nimmt er ganz begeistert an. Man muss regelrecht aufpassen, dass er sich nicht selbst überfordert, denn wenn er bereits hechelt und japst will er immer noch weiter herumjagen, da kennt er keine Grenzen. Insofern wäre ein Haushalt mit kleinen Kindern evtl. nicht gut geeignet, denn er ist manchmal noch ein kleiner Grobmotoriker. Das wird sich aber sicher im Erwachsenenalter geben, momentan ist er ja noch ein Katzenkind, das seine Kräfte noch nicht richtig einschätzen kann. Dabei ist er aber nie aggressiv, im Gegenteil, wenn seine Artgenossen ihm mal zu wild sind, weicht er eher aus.

Da er sehr verspielt und kontaktfreudig gegenüber anderen Samtpfoten ist, soll er im neuen Heim keinesfalls ohne einen passenden Artgenossen leben. Falls Sie sich noch nicht der Anwesenheit eines Stubentigers erfreuen, beraten wir Sie (falls Sie möchten) gerne bei der Auswahl eines Spielkameraden oder einer Spielkameradin. Die niedliche Kätzin Penny – siehe letztes Bild –, die mit ihm die Pflegestelle teilt, hat sich mit ihm angefreundet und könnte auch gleich mit ihm zusammen adoptiert werden. (Anfragen für eine Haltung auf einem Einzelplatz werden prinzipiell nicht berücksichtigt.)

Am wichtigsten für Tigger ist aber: er braucht, um gücklich zu sein, einen (oder gern auch mehrere) liebevolle Menschen, der/die auch Zeit für ihn hat/haben. Jemanden, der nicht nur mit ihm schmust, sondern ihn auch beschäftigt und mit Spielangeboten auslastet. Tigger ist nämlich sehr anhänglich, braucht viel Körperkontakt und möchte auch immer und überall dabei sein, wo sein Mensch gerade ist. Das kann auch mal der Schreibtisch sein, wo er dann irgendwann auf der Tastatur einschläft – siehe Video ;-)

Wenn Sie sich jetzt in diesen kleinen Sonnenschein verliebt haben, melden Sie sich bitte bei der angebenen Vermittlerin. Vorbehaltlich eines positiven Vorgesprächs können Sie Tigger (und Penny) in seiner (ihrer) Pflegestelle in München (Untermenzing) kennen lernen.

Tigger ist schon geimpft, gechipt und mit einem Impfpass ausgestattet. Auf FIV und Leukose wurde er negativ getestet. Die obligatorische Kastration muss aber noch durchgeführt werden, dafür ist er noch zu jung.

YouTube Videos

Tigger schläft

< Zurück

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden