Toña

Name: Toña
Rasse: EKH
Geschlecht: Katze, kastriert
Geb. ca.: 03/2016
Wesen: eher ruhig, anfangs etwas schüchtern, jedoch sehr interessiert / verträglich mit Artgenossen
Tierärztliches: geimpft, gechipt, EU-Heimtierausweis
  FIV negativ, Leukose negativ
Herkunft / Unterbringung: Fundtier / Pflegestelle (München)
Wichtiger Hinweis: Vermittlung ausschließlich zu oder mit Artgenossen (keine Einzelhaltung)

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Danner
Kontakt via E-Mail
Tel.: 08178 / 998 48 38

Toña wurde im spanischen Ort Jaén verlassen aufgefunden als sie gerade ihre Welpen geboren hatte. Die tierliebe Dame, die die kleine Familie erst einmal provisorisch aufnahm, konnte Toña aber leider nicht selbst behalten und wandte sich hilfesuchend an eine Tierschutzkollegin vor Ort. Deshalb haben wir Toña auf eine Pflegestelle nach München geholt.

Toña ist von sehr zartem Körperbau, ganz besonders niedlich finden wir auch ihre weiße Schwanzspitze, die sie stolz in die Luft reckt. Sie ist eine eher ruhige, aber auch selbstbestimmte Katzendame. Ihrer Pflegemama gegenüber zeigte sie sich anfangs etwas misstrauisch. Sie machte zuerst noch einen weiten Bogen, schien aber nicht direkt ängstlich zu sein. Gerne saß sie in nur einem Meter Abstand auf einem Regal und musterte ihre Pflegerin sehr angestrengt. In ihrem kleinen Köpfchen schien eine Menge vorzugehen und inzwischen ist sie offensichtlich zu der Entscheidung gelangt, die Pflegemama als ungefährlich einzustufen. Toña bestimmt immer noch gerne selbst, wann sie angefasst werden möchte und weicht ggf. aus. Wenn man sie aber einfach auf sich zukommen lässt schmust sie (noch) etwas hektisch, dafür kann sie aber meist gar nicht genug bekommen. Natürlich spielt sie auch gerne, besonders mit einem Bällchen oder ihrer Spielmaus, die sie gewissenhaft fast täglich in ihren Wassernapf legt ;-)
Mit Leckerchen ist sie nicht so wild, als Naschkatze kann man sie also nicht bezeichnen.

Artgenossen gegenüber ist sie ungewöhnlich aufgeschlossen. Lui, den eigenen Kater der Pflegestelle, hat sie sofort mit Nasenbussi begrüßt. Sie interessiert sich sehr für ihn sowie die anderen Katzen in der Pflegestelle und möchte unbedingt Freundschaft schließen. Deshalb wünschen wir uns für sie ein Zuhause, in dem schon passende Katzengesellschaft auf die zarte Toña wartet. Sollten Sie nicht bereits die Anwesenheit einer Samtpfote genießen, beraten wir Sie auch (auf Wunsch) gerne, welcher andere Stubentiger am besten zu Toña und zu Ihnen passen würde. Anfragen für eine Haltung auf einem Einzelplatz können jedoch prinzipiell nicht berücksichtigt werden.

Ein gelegentliches Sonnenbad und frischer Wind um die Nase sind absolute Wohlfühlfaktoren für eine Katze. Auch die geistige Anregung durch das Sammeln von Eindrücken aus der Außenwelt – Gerüche, Geräusche und optische Reize – sind sehr wichtig für das allgemeine Wohlbefinden für diesen auch recht cleveren »Minitiger«. Deshalb wünschen wir uns für Toña mindestens Zugang zu einem vernetzten Balkon oder (erst nach einer Eingewöhnungszeit) Freigang in verkehrsberuhigter Lage.

Da sie auf laute Geräusche und schnelle Bewegungen eher ängstlich und gestresst reagiert und, wie gesagt, auch nicht gerne völlig unvermittelt angefasst wird, möchten wir sie unbedingt an einen ruhigen Haushalt ohne kleinere Kinder abgeben.

Vorbehaltlich eines positiven Vorgesprächs mit der Vermittlerin (und Rücksendung unseres Fragebogens zu den Rahmenbedingungen) können Sie Toña in ihrer Pflegestelle in München (Untermenzing) kennen lernen.

Auf Leukose und FIV wurde sie übrigens bereits negativ getestet, sie ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einen EU-Heimtierausweis.

YouTube Videos

Vorstellung Toña (die Kratzer auf der Hand sind übrigens NICHT von ihr ;-)

Tona mit Lui

Schmusemaus Tona

Tona spielt

< Zurück

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden