Rosi - 14.06.2016

 

 

Der Weg war zu steinig,

der Berg war zu hoch,

die Kraft zu schwach

und der Atem zu kurz,

da nahmen dich die Engel

in die Arme und sprachen:

"Komm Heim"

 

Liebe Rosi,

wir alle haben uns so sehr für dich gefreut als du endlich eine Familie gefunden hattest. Ein liebevolles Zuhause mit einem Katerkumpel hatte auf dich gewartet. Du warst schon in Deutschland angekommen...

Leider durftest du das aber nie erleben denn dieser tückische Virus hat dir die Kraft genommen und du musstest deinen Weg über die Regenbogenbrücke antreten.

Worte können nicht beschreiben wie unsagbar traurig wir darüber sind.

 

Lebe wohl liebe Rosi, es war eine Ehre dirch kennenlernen zu dürfen.

Leider war die Zeit nur viel zu kurz...

 

Ein Brief von Rosis Adoptanten...

Kleiner Engel Rosi,

als du am 06.06.16 am Flughafen durch die Tür geschoben wurdest und wir dich zum ersten Mal durch das Gitter deines Korbes sahen, war es um uns geschehen. Zuhause hast du geschnurrt, gefressen und keiner dachte in diesem Moment was wenige Tage später folgen sollte. Du wurdest ruhig. Viel zu ruhig und leider hattest du auch Fieber. Nach jedem Arztbesuch wurde immer mehr klar: du wirst leider nie deinen auf dich wartenden Katerfreund besuchen können. Jedoch war noch immer ein kleiner Hoffnungsschimmer da: „Vielleicht ist es ja doch nur ein kleiner Infekt!“

 

Als dann die Diagnose FIP folgte waren wir todtraurig. Du bist noch so jung, konntest dein neues liebevolles zuhause nie kennenlernen. Es war alles für dich vorbereitet, doch leider war dein Schicksal anders bestimmt. Wir wollten dass du auf deiner neuen Schmusedecke in aller Ruhe über die Regenbogenbogenbrücke gehen kannst bevor du bald noch mehr gelitten hättest.

 

Wir sind dir dankbar für die wenigen Minuten, die wir zusammen verbringen durften und auch wenn es sehr schwer zu verarbeiten ist: Jetzt musst du nicht mehr leiden und kannst ein sorgenfreies Leben im Himmel leben. Auch wenn du nur eine Woche bei uns warst, haben wir dich sehr in unser Herz geschlossen und dich von der ersten bis zur letzten Minute geliebt.

Ruhe in Frieden kleine Schnecke

Rosi (Martina) 20.11.2013 – 14.06.2016

 

Frag nicht warum, frag nicht wozu,
dann kommt dein Herz niemals zur Ruh'.
Auf dein Wozu, auf dein Warum,
bleibt doch des Schicksals Mund nur stumm.
Gott weiß warum, Gott weiß wozu,
dies Wissen gibt dem Herzen Ruh'.

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden