Tagebuch 15.10.2011

Die familiäre Bereicherung durch Arin und Cala treibt hier immer noch ihr Unwesen. Die beiden Rabuaken haben nur Unsinn im Kopf und halten Jacobo ganz nett auf Trab. Es ist eben ständig was los und so bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich gelegentlich einfach mal auf seinen Kratzbaum zu verziehen.

Den Weg dahin, ebenso wie den Aufstieg in seine Kuschelmulde beherrscht erinzwischen schon fast im Schlaf. Jeden Tag aufs Neuemacht Jacobo uns bewusst, wie groß seine Fortschritte geworden sind und das er stetig Weiteres dazu lernt - oder sich wieder daran erinnert.

So ganz sicher sind wir uns noch nicht, aber uns beschleicht das Gefühl, dass Jacobo heimlich übt und seine vierbeinigen Freunde ihm Tipps geben, wie man das Leben noch besser meistern und genießen kann, während die Dosenöffner brav zur Arbeit gehen, um sein Futter zu verdienen... :-)

Eines ist aber absolut sicher - er verfügt über eine innere Uhr! Und die macht sich genau dann bemerkbar wenn er meint es wäre mal wieder Zeit etwas Essbares serviert bekommen zu können. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob Zweibeiner am Wochenende ganz vielleicht ein klein wenig länger schlafen könnten... Ganz siamesentypisch wird so lange gebrüllt, bis das "Essen auf Füßen" sich aus dem Bett schält und noch kurz nachfragt, welche Futtersorte es denn heute sein darf.

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden