Tagebuch 30.09.2010

Jacobos OP muss vorverlegt werden. Eigentlich war geplant, dass er noch einige Tage mit Medikamenten versorgt wird und in der folgenden Woche der Eingriff stattfinden soll.

Aber sein Auge hat sich wieder verschlechtert und so können wir nicht länger warten. Zu groß ist das Risiko, dass es sich öffnen könnte...

Wir drücken für morgen ganz fest die Daumen und hoffen, dass es keine Komplikationen gibt und Jacobo genau den gleichen Lebenswillen und Kampfgeist besitzt, den er seit seiner Ankunft in der Obhut seiner Retter gezeigt hat!

Allen Menschen, die soviel Anteil an seinem Schicksal nehmen und gemeinsam mit uns in Gedanken morgen bei ihm sind, möchten wir ganz herzlich dafür danken!

Mitglieder

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden